Haus Maria

Der Verein hat mit Hilfe einer Erbschaft 1996 ein geräumiges Haus erworben und mit viel Eigenleistung der Vereinsmitglieder und dank Geld- und Sachspenden von Grund auf renoviert. Seit über sechzehn Jahren schafft der Verein mit dem Haus Maria und den Hausmüttern für 12 Kinder Heimat und Geborgenheit.

Inzwischen ist eine Großfamilie entstanden, die im Moment fünfzehn Mitglieder umfasst, davon elf Kinder, die keine sorgenden Eltern haben. Die Kinder sind zwischen vier und siebzehn Jahre alt. Da einige Kinder Adoptionseltern fanden, schon erwachsen geworden sind oder wieder zur Mutter oder zu Verwandten zurückkehren konnten, sind immer wieder neue Kinder aufgenommen worden, sodass jetzt schon viele Kinder durch dieses Haus gerettet wurden.


Durch die staatliche Fürsorgekommission wurden uns diese Kinder aus schwierigsten Verhältnissen zugewiesen. Alle Kinder haben schon ein schweres Schicksal hinter sich. Trotz dieser Schicksale entwickeln sie sich schnell und überraschend positiv. Dies ist wohl darauf zurückzuführen, daß ihnen viel Liebe, Zuwendung und Geduld widerfährt. Daneben erleben sie auch die notwendige Ordnung und Organisation einer Großfamilie.


Haus " Maria "  Kinder haben eine Collage angefertigt zum Thema "Füreinander da sein"

 Das Haus, die Löhne und alle Ausgaben für die Kinder trägt der Verein.